Schlafstörung - Orthopädisches Liegen kann oft helfen

Schlafstörung - was tun?

Schlafstörungen können mehrere Ursachen haben. Physische oder psychische Krankheiten können ihnen die Nachtruhe rauben und ihren Schlaf empfindlich verändern und stören. Chronischer Schlafmangel, wenn Störungen im Schlaf bereits aufgetreten sind, kann wiederum physische und psychische Probleme begünstigen.

Ein – oder Durchschlafstörungen führen mitunter zu nachlassender Leistungsfähigkeit am Tag und im Job, oft auftretende Erschöpfungszustände und extreme Müdigkeit über den Tag.

Weitere Folgen davon können Bluthochdruck, Magen – Darm – Erkrankungen und Depressionen sein.

Ursache für Schlafstörungen ist in unserer heutigen Zeit oft Stress. Natürlich kann es auch andere Ursachen geben, zu raten wäre sich beim Arzt ihres Vertrauens einmal komplett untersuchen zu lassen. Dieser kann vielleicht Ursachen finden oder ausschließen.

Ein Arztbesuch macht in jedem Fall Sinn, denn andauernde und anhaltender Schlafentzug kann als Nebenwirkung den bekannten, sehr gefährlichen, Sekundenschlaf auslösen.

Kurze Atemaussetzer während des Schlafs kann auch zu übermäßige Müdigkeit am Tag führen, obwohl man dem Körper ausreichend Zeit für den Schlaf gegeben hat. Bei Betroffenen führt dies zu einem mehrfachen Aufwachen in der Nacht und unterbricht den Schlaf. Dieses immer wiederkehrende kurze Aufwachen wird dabei nicht wahrgenommen, sodass Betroffene nicht bemerken, dass das eine Ursache für ihre Müdigkeit sein kann.

Ein anderer Grund für unruhiges Schlafen kann ein gestörter Schlaf – Wach – Rhythmus im Gehirn sein. Da können ein falsches Schlafsystem oder ein ungünstiges Raumklima die Ursachen sein. In klassischen „Sitz – Berufen“ wird gegen die Müdigkeit empfohlen regelmäßig aufzustehen und eine Runde zu gehen (viel zu umgangssprachlich). Das bringt den Kreislauf wieder in Schwung und unterbricht aufkommende Müdigkeit. In diesem Fall ist der Schlaf an sich in Ordnung, nur zur falschen Zeit wie z.B. bei einem Jetleg. Die innere Uhr ist aus dem Takt geraten. Ist dies ein dauerhafter Zustand kann es zu Gesundheitsschäden kommen, die den Betroffenen und sein Umfeld belasten und gefährlich werden können.

Eine schlechte Körperhaltung im Schlaf kann das körperliche und seelische Wohlbefinden beeinflussen. Kann Schmerzen verursachen und zu Störungen des Schlafs führen. Viele Schmerzen können durch orthopädisch unzureichende Matratzen – und Schlafsysteme gefördert werden.

Für die Körperhaltung ist es wichtig am Tag gutes Schuhwerk zu tragen und in der Nacht ist es das Schlafsystem welches sie gut schlafen lässt damit sie am nächsten Tag erholt aufstehen.

Sich mit dem Thema Schlaf auseinanderzusetzen kann Schlafstörungen und die daraus folgenden Erkrankungen vorbeugen. Orthopädisch korrektes Liegen sorgt für erholsamen Schlaf und mehr Lebensqualität, ohne, oder zumindest mit etwas gelinderten, Beschwerden.

Das Team von DORMA VITA und die Familie Näsemann freuen sich Sie beraten zu dürfen und für ihr individuelles Bedürfnis die entsprechende Lösung zu finden.

Tags: Schlafsystem